Systemumstellung | arbeitgeberversicherung.de

Telefon-Icon Telefon-Icon

0234 304 - 43990

Sys­te­mum­stel­lung

18. Dezember 2019 bis 5. Januar 2020

Wir nutzen moderne Datenverarbeitungstechnologie – für eine schnelle Erstattung!

Zum Jahreswechsel stellen wir unser System auf eine neue, leistungsstarke Software um. Und die bietet alles, was wir brauchen, damit auch in Zukunft das Ausgleichsverfahren für Sie schnell und effizient läuft.
Durch die Umstellung ist ab dem 18. Dezember 2019 nur ein eingeschränkter Service möglich - voraussichtlich bis zum 5. Januar 2020. In dieser Zeit können wir nicht vollständig auf Ihre Arbeitgeberdaten zugreifen. Aus diesem Grund erreichen Sie uns telefonisch bis Freitag, 20. Dezember 2019, 14:00 Uhr. Ihre Anträge erstatten wir ebenfalls bis zum 20. Dezember 2019. Planmäßig sind wir am Montag, 6. Januar 2020 um 7:00 Uhr, wieder in vollem Umfang für Sie da. Natürlich können Sie uns Ihre Anträge während der kompletten Zeit der Systemumstellung - wie gewohnt -  übermitteln.

Wir ge­ben Ant­wor­ten zur Um­stel­lung

Kann ich die Arbeitgeber­versicherung wäh­rend der Sys­te­mum­stel­lung er­rei­chen?

Sie erreichen uns während der Umstellung bis Freitag, 20. Dezember 2019, 14:00 Uhr. Und dann wieder ab 6. Januar 2020, 7:00 Uhr.

Nimmt die Arbeitgeber­versicherung mei­ne An­trä­ge wäh­rend der Sys­te­mum­stel­lung wei­ter an?

Aber selbstverständlich. Auch während der Umstellung können Sie uns Ihre Anträge übermitteln.

Wann er­hal­te ich mei­ne Er­stat­tung?

Während der Systemumstellung können wir keine Anträge bearbeiten. Ab dem 6. Januar 2020 starten wir mit dem neuen System für Sie durch. Und geben alles, eingereichte Anträge und ausstehende Antworten so schnell wie möglich aufzuarbeiten.

Kann ich die Arbeitgeber­versicherung wei­ter­hin on­line er­rei­chen?

Anfragen, die uns über des Kontaktformular oder per E-Mail erreichen, werden ab dem 6. Januar 2020 so schnell wie möglich bearbeitet.

Wie lan­ge muss ich mit län­ge­ren Be­ar­bei­tungs­zei­ten rech­nen?

Ab dem 6. Januar 2020 starten wir mit dem neuen System für Sie durch. Und geben alles, eingereichte Anträge und ausstehende Antworten so schnell wie möglich aufzuarbeiten. Aber aller Anfang ist schwer, deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung: Bitte begleiten Sie uns mit ein wenig Geduld und ganz viel Verständnis.