Telefon-Icon Telefon-Icon

0234 304 - 43990

Um­la­ge­satz U2Aus­gleichs­ver­fah­ren – so geht's

Wenn Sie als Arbeitgeber am U2-Verfahren teilnehmen, zahlen Sie den Umlagesatz U2. Durch diese Umlage bekommen Sie Ihre Arbeitgeberaufwendungen bei Mutterschaft nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG) erstattet.

Umlagen zum U2-Verfahren entrichten Sie stets für alle Mitarbeiter: Arbeitnehmer, Auszubildende sowie Haushaltshilfen im Privathaushalt. Selbst wenn Sie nur männliche Arbeitnehmer beschäftigen, nehmen Sie mit allen Arbeitnehmern am U2-Ausgleich teil. Für Beschäftigte, die im Sinne des AAG keine Arbeitnehmer oder Auszubildenden sind, brauchen Sie keine Umlage zu zahlen. 

Gut zu wissen: Arbeitnehmer ist, wer auf Basis eines Arbeitsvertrags gegen Entgelt in Ihrem Unternehmen tätig ist. Die Versicherungspflicht in der Sozialversicherung ist für die Umlage U2 übrigens nicht von Bedeutung.

Um­la­ge-Ver­gleichs­rech­ner

Eine Frau an einem Laptop am Schreibtisch

Se­hen Sie selbst, wie güns­tig un­se­re Um­la­ge­sät­ze sind!
Ma­chen Sie den Um­la­ge-Ver­gleich – ein­fach und schnell.

Jetzt vergleichen

Zu­schuss Mut­ter­schafts­geld

Ein Mann ermittelt in einem Büro an einem Laptop den Zuschuss zum Muterschaftsgeld.

Unser Online-Rechner

Be­rech­nen Sie si­cher und schnell Ih­ren An­teil am Ar­beit­ge­ber­zu­schuss.

Jetzt berechnen

Mut­ter­schutz­frist

Eine Frau und ein Mann vor einem Laptop am Schreibtisch

Er­mit­teln Sie die Schutz­fris­ten vor und nach der Ent­bin­dung.

Jetzt ermitteln

Um­la­ge­satz U2Hö­he und Be­rech­nung der Um­la­ge U2

Die Höhe der Umlage U2 ist abhängig vom einzelnen Arbeitsentgelt. Genauer gesagt ist die Bemessungsgrundlage der Prozentsatz des Arbeitsentgelts, nach dem sich die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung richten bzw. richten würden (bei Arbeitnehmern, die nicht in die Rentenversicherung einzahlen).

Für die Höhe ist das laufende Arbeitsentgelt ausschlaggebend. Ein Entgelt, das einmalig gezahlt wurde, wird nicht berücksichtigt. Die Berechnung für die Umlage U2 erfolgt vom Entgelt bis zur Beitragsbemessungsgrenze der allgemeinen Rentenversicherung. Diese Grenze unterscheidet sich in den Rechtskreisen West und Ost noch bis zum 31.12.2024.

Gut zu wissen: Ist die  knappschaftliche Rentenversicherung für Ihre Arbeitnehmer zuständig? Auch in diesem Fall ist die Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung entscheidend - und nicht die der knappschaftlichen Rentenversicherung.

Im Über­blickFür wen zah­le ich die Um­la­ge U2?

Sie zahlen die Umlage U2 für alle Arbeitnehmer und Auszubildende - auch für männliche. Ebenso entrichten Sie die Umlage U2 für Haushaltshilfen im Privathaushalt.

Für Personen, die im Sinne des AAG keine Arbeitnehmer sind, brauchen Sie die Umlage U2 nicht zu zahlen.

U2-pflich­ti­ge Per­so­nen­grup­penPer­so­nen mit U2-Pflicht

Arbeitnehmer in Beschäftigungsverhältnissen
Arbeitnehmer in Beschäftigungsverhältnissen von bis zu vier Wochen
Arbeitnehmer, für die nach den Regelungen des europäischen Gemeinschaftsrechts die deutsche Rechtsvorschriften über soziale Sicherheit gelten
Auszubildende in Berufsausbildungen
Beamte, Richter, Soldaten auf Zeit und ähnliche Personen in einer Nebenbeschäftigung außerhalb des Dienstverhältnisses
bei Insolvenz des Unternehmens von der Arbeit freigestellte Arbeitnehmer
bei Insolvenz des Unternehmens weiterbeschäftigte Arbeitnehmer
Beschäftigte in der Freistellungsphase der Altersteilzeit sowie bei vergleichbaren Freistellungen von der Arbeitsleistung
GmbH-Geschäftsführer, die als Fremdgeschäftsführer oder Minderheiten-Gesellschafter-Geschäftsführer Beschäftigte im Sinne des § 7 Abs. 1 SGB IV sind
Praktikanten - freiwillige Praktika gegen Entgelt
Praktikanten - vorgeschriebene Praktika gegen Entgelt
Privat krankenversicherte Arbeitnehmer
Schwerbehinderte Menschen
Studenten mit Beschäftigung
Teilnehmer an berufsintegrierten oder berufsbegleitenden dualen Studiengängen
Teilnehmer an einem Bundesfreiwilligendienst
Teilnehmer an einem Freiwilligendienst (Freiwilliges Soziales oder Ökologisches Jahr)
Vorstandsvorsitzende und Vorstandsmitglieder (z. B. von Aktiengesellschaften, Vereinen und Genossenschaften)

Kei­ne Ar­beit­neh­mer in Sin­ne des AAGKei­ne U2-Pflicht für fol­gen­de Per­so­nen

Freie Mitarbeiter
Menschen mit Behinderungen im Arbeitsbereich von anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen in arbeitnehmerähnlichen Rechtsverhältnissen
Menschen mit Behinderungen im Eingangsverfahren oder im Berufsbildungsbereich von anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen
Personen in Elternzeit
Praktikanten - freiwillige Praktika ohne Entgelt
Praktikanten - vorgeschriebenen Praktika ohne Entgelt
Praktikum als Teil der Hochschulausbildung beispielsweise das Praktische Jahr im Rahmen der ärztlichen Ausbildung nach der Approbationsordnung für Ärzte
Teilnehme an praxisintergierten dualen Studiengängen während der Praxisphasen. Vorausgesetzt, das Praktikum ist in die Hochschul- oder Fachschulausbildung eingegliedert und die praktische Ausbildung wird im Wesentlichen nicht betrieblich, sondern durch die Hochschule bzw. Fachschule geregelt und gelenkt.
Manfred Kaufmann

Ar­beit­ge­ber im Ein­zel­han­del

Meine einzige Mitarbeiterin ist schwanger und hat ein Beschäftigungsverbot. Dank der Erstattung der Arbeitgeberversicherung haben wir beide keinen finanziellen Verlust. Ich konnte sogar eine Aushilfe einstellen.

Lang­fris­tig sta­bilUn­se­re güns­ti­ge Um­la­ge U2

Durch die Beiträge der Umlage U2 finanzieren wir die Erstattung der Arbeitgeberaufwendungen.

Wir verwalten diese Beiträge als Sondervermögen. Natürlich nutzen wir die Beiträge ausschließlich für die zugelassenen oder vorgeschriebenen Zwecke.

Die Höhe des Umlagesatzes U2 legen wir so fest, dass die Beiträge - zusammen mit unseren übrigen Einnahmen - die Kosten für den Ausgleich der Arbeitgeberaufwendungen und der sonstigen zulässigen Ausgaben abdecken.

In der Anlage 6 zu unserer Satzung erfahren Sie mehr dazu.

Un­ser güns­ti­ger Um­la­ge­satz U2

Jahr

Umlagesatz U2

10/2020 - lfd. 0,39 %
01 - 09/20200,19 %
06 - 12/20190,19 %
01 - 05/20190,24 %
20180,24 %
20170,30 %
20160,30 %

Der Bei­trags­nach­weis für die Um­la­ge U2

Ihre Abgaben für den Umlagesatz U2 weisen Sie als Gesamtbetrag aus: mit dem Beitragsnachweis getrennt für Ihre Minijobber sowie für Ihre Arbeitnehmer, die bei der KNAPPSCHAFT versichert sind. In den Beitragsnachweisen tragen Sie auch die Summe aller Abgaben ein, die Sie in einem Kalendermonat entrichten werden.

Wir bieten Ihnen nicht nur günstige Umlagesätze, sondern auch attraktive U2-Erstattungen. Unsere Firmenkundenberater stehen Ihnen selbstverständlich bei Fragen zur Verfügung. Mit dem Umlage-Vergleichsrechner können Sie sich von unseren attraktiven Konditionen überzeugen.

Beitragsnachweis: Das Eingabefeld „abzüglich Erstattung U1/U2“

Auf dem Beitragsnachweis können Sie auch Ihre Erstattungsbeträge nach dem AAG zur Verrechnung eintragen. Dazu geben Sie im Feld „abzüglich Erstattung U1/U2“ Ihre Arbeitgeberaufwendungen bei Krankheit (Umlage U1) und Mutterschaft (Umlage U2) an.

Den Erstattungsantrag senden Sie uns spätestens vier Werktage vor Fälligkeit der Beiträge zu. Halten Sie diese Frist bitte ein, damit wir Ihre Arbeitgeberaufwendungen mit Ihrer Beitragsschuld verrechnen können.

Au­ßer­dem in­ter­essant

Mehr zum Bei­trags­ver­fah­ren U2

Eine Frau steht in einem Cafe und hält eine blaue Tasse hoch.
Die Mi­ni­job-Zen­tra­le in­for­miert

Bei Fragen zum Umlageverfahren

beraten wir Sie gerne.